Berliner Stadtmagazin

Akademie der Künste

Foto: Manfred Mayer (links,mitte) Amèlie Losier (rechts)

Die Akademie der Künste ist eine von der Bundesrepublik Deutschland getragene Körperschaft des öffentlichen Rechts. Sie hat die Aufgabe, die Künste zu fördern und die Bundesrepublik Deutschland in Angelegenheiten der Kunst und Kultur zu beraten.

Als eine internationale Gemeinschaft von Künstlern beruft die Akademie in geheimer Abstimmung Mitglieder, deren Werk auf dem Gebiet der Bildenden Kunst, der Baukunst, der Musik, der Literatur, der Darstellenden Kunst sowie der Film- und Medienkunst anerkannt wird. Dabei handelt es sich um Persönlichkeiten, die die Kunst ihrer Zeit prägen und von denen erwartet wird, dass sie an den Aufgaben der Akademie mitwirken. Die Mitglieder der einzelnen Sektionen wählen jeweils ihren Direktor und dessen Stellvertreter; die Mitgliederversammlung wählt jeweils für drei Jahre den Präsidenten und den Vizepräsidenten. Die Direktoren der Sektionen bilden gemeinsam den Senat der Akademie, der unter Vorsitz des Präsidenten tagt und über alle Vorhaben der Akademie der Künste berät und entscheidet. Der Präsident, der Vizepräsident und die Direktoren üben ihre Aufgaben ehrenamtlich aus. Beschlussfassende Gremien sind der Senat und die Mitgliederversammlung, die mindestens zweimal im Jahr zusammentritt.

Die Akademie soll öffentlich wirken und sich sowohl der Vermittlung neuer künstlerischer Tendenzen als auch der Pflege des kulturellen Erbes widmen. Im Rahmen dieser Aufgaben veranstaltet sie unter anderem Kunst- und Dokumentationsausstellungen, Workshops, Konzerte, Vorträge, Lesungen, Film-, Theater- und Tanz-Aufführungen. Ein wesentlicher Bestandteil der Akademie ist ihr Archiv, dessen Sammlungsgebiet die Geschichte der Akademien der Künste in Berlin und die in ihr vertretenen Kunstsparten umfasst.

Standort Pariser Platz

 

Akademie der Künste
Pariser Platz 4
10117 Berlin
Telefon +49(0)30-200 57-1000
Telefax +49(0)30-200 57-1702
info@adk.de

 

Veranstaltungen und Ausstellungen am Pariser Platz

Sitz des Präsidialbereichs, der Archivdirektion, des Programmbüros, der Sektionen, der Kommunikationsabteilung u.a.
Das Haus ist barrierefrei.

Öffnungszeiten 
Mo bis So von 10–22 Uhr (sowie bis zum Ende von Veranstaltungen)
Ausstellungen Di bis So von 11-20 Uhr
Die Passage zur Behrenstraße ist täglich von 10-22 Uhr geöffnet.

Verkehrsverbindungen
S+U Brandenburger Tor, Bus 100, Bus 200, Bus TXL

Orte in der Nähe

Adlon Day Spa

Adlon Day Spa

Behrenstraße 72
10117 Berlin - Bezirk Mitte

Inspiriert von den Elementen:
Der Adlon Day Spa verbindet luxuriöse Produkte und Anwendungen mit einem einzigartigen Ambiente

Mit der Eröffnung des Adlon Day Spa auf der Südseite des legendären Hotel Adlon ist im November 2007 ein Ort entstanden, an dem der Begriff Wellness neu definiert wird. Auf rund 900 Quadratmetern werden hochwertige Behandlungen, Massagen und Beauty-Programme angeboten, die sowohl auf traditionellen Schönheitsritualen basieren als auch auf kosmetischer High-Tech-Forschung. Mit insgesamt drei internationalen Produktlinien – SENSAI by Kanebo International, SkinCeuticals und Ilā, einem Frisör und insgesamt drei Spa-Suiten, 13 Behandlungsräumen, einem Yogaraum und dem einzigartigen Watsu-Pool bietet der Adlon Day Spa ein Wellnessangebot der Extraklasse in einem einzigartigen Ambiente. Die ayurvedischen Produkte von Ilā sowie die damit verbundenen Rituale werden in ganz Deutschland übrigens ausschließlich im Adlon Day Spa sowie im Grand Hotel Heiligendamm angeboten.

Alle Behandlungsräume und Suiten sind mit speziell auf den Day Spa abgestimmten Farblichtquellen und einer Umkleidekabine direkt im Raum ausgestattet, um Gästen ein Höchstmaß an Privatsphäre bieten zu können. Die Suiten und Signature Kabinen haben außerdem eine Badewanne oder einen Yacuzzi, eine Dusche mit integriertem Dampfbad oder einer Sauna. Die Business Suite wartet überdies mit einem LCD-Fernseher mitVideotext und einem Telefon auf. Für Ruhepausen steht ein Raum mit Getränken, individuell verstellbaren Lichtquellen, Zeitschriften und komfortablen Liegen zur Verfügung.

Highlight des Adlon Day Spa ist der Watsu-Pool. Watsu ist eine Form von Shiatsu – eine Druckpunktmassage, bei der eine energetische Beziehung zum Gast hergestellt wird – die in körperwarmem Wasser durchgeführt wird. Der Gast erlebt dadurch ein Gefühl der  Schwerelosigkeit. Der Therapeut hingegen profitiert von den physikalischen Eigenschaften des Wassers, beispielsweise der Auftriebskraft, und nutzt die Wirkungsweisen des Wassers für eine verbesserte Durchblutung, die Entlastung von Gelenken oder die Lösung von Verspannungen. Neben dem Watsu-Pool steht auch ein Yogaraum zur Verfügung, der für individuelle Trainingseinheiten mit oder ohne einem Personal Trainer zur Verfügung steht.

Aufgrund der Vielfalt der Räume im Adlon Day Spa sind selbstverständlich auch Gruppenbuchungen möglich.

Admiralspalast

Admiralspalast

Friedrichstraße 101
10117 Berlin - Bezirk Mitte

In der kurzen Zeit seit der spektakulären Wiedereröffnung des Admiralspalastes an der Berliner Friedrichstraße ist das Haus mit seiner einzigartigen Mischung aus Hochkultur und Clubszene, Glanz und Schweiß, Intimität und Exzess zu einem der wichtigsten kulturellen Hotspots der Hauptstadt avanciert.

Falk Walter und Helgi Björnsson haben ihr Konzept einer langfristigen Nutzung ohne jegliche Subventionsleistungen mit umjubelten Theater- und Musicalproduktionen, begeisternden Konzert- und Kleinkunstabenden und unvergesslichen Partynächten erfolgreich umgesetzt und damit mitten im Herzen Berlins einen Ort geschaffen, der für den kulturellen Puls der Stadt einer der spannendsten Schrittmacher geworden ist.

Mehr als eine Million Besucher haben den wieder auferstandenen Admiralspalast seitdem mit Leben erfüllt. Und ganz in der Tradition des Hauses, das bereits in den „Goldenen Zwanzigern“ synonym für den expressiven Kultur- und Vergnügungsrausch Berlins stand, kommen Anhänger anspruchsvoller Unterhaltung nun ebenso auf ihre Kosten wie die vielen schrägen Vögel der Stadt, die hier ihre Suche nach dem besonderen Erlebnis-Kick befriedigen können.

Neben Aufsehen erregenden Groß-Produktionen wie der „Dreigroschenoper“ unter Regie von Klaus Maria Brandauer und Campino in der Rolle des Mackie Messer, „My Fair Lady“ oder „The Producers“ von Mel Brooks waren es u.a. Konzerte von Jan Delay, De La Soul, Solomon Burke, Death Cab For Cutie, Rufus Wainwright, CocoRosie oder Antony & The Johnsons, die besonderen Eindruck hinterließen. Daneben begeisterten Comedians und Kabarettisten wie Kurt Krömer, Dr. Eckart von Hirschhausen, Gayle Tufts, Volker Pispers, Otto Waalkes oder Cindy aus Marzahn mit ihren Programmen. Viele Künstler wie Max Raabe, Helge Schneider oder Rainald Grebe kommen inzwischen immer wieder in den Admiralspalast zurück, um hier ihre neuesten Bühnenprogramme oder Musik- und Buchveröffentlichungen vorzustellen.

Auch regelmäßige Partyreihen wie „Swing Royal“, „Elektro Orchestral“ und Veranstaltungen der örtlichen Radiosender Fritz und radioeins haben sich einen festen Platz im Berliner Nachtleben erobert, ebenso wie Mark Scheibes „Berlin Revue“ . Und neben etablierten Theaterhighlights wie CAVEWOMAN und „Traumfrau Mutter“ oder den Produktionen der drehbühne Berlin gibt es immer wieder auch Platz für Veranstaltungen wie etwa der deutschen Luftgitarrenmeisterschaft, dem Future Shorts Kurzfilmfestival, der Feier zu Jopi Heesters 104. Geburtstag und stilvolles Public Viewing zu sportlichen Großveranstaltungen.

Die Vielfältigkeit des Programmes spiegelt sich ebenso in den besonderen Locations des Admiralspalastes wieder, wo insgesamt etwa 3.400 Personen in drei Veranstaltungsorten Platz finden. Hier wurde mit viel Fingerspitzengefühl für die Historie des Hauses der Spagat zwischen Tradition und Moderne gesucht und gefunden. Ob im glanzvollen großen Theatersaal mit über 1750 Sitzplätzen oder den etwas kleineren Spielstätten Studio und 101 mit ihren eleganten Foyers – das Haus umfängt Künstler wie Besucher mit seiner ganz besonderen Atmosphäre. Im Frühjahr 2010 öffnete mit der „Admirals Absinth-Bar“ darüber hinaus ein weiteres Schmuckstück seine Pforten – hier kann in einzigartigem Ambiente der klassischen Trinkkultur gefrönt werden.

Damit ist die Vision der Macher eines vielfältigen aber eben nicht beliebigen neuen Kulturstandortes in Berlin Wirklichkeit geworden. Nach umfangreichen Investitionen von etwa 15 Millionen Euro ist der über 20.000 Quadratmeter große
Gebäudekomplex zum wichtigen Schauplatz nationaler wie internationaler Kunst und Kultur geworden. Darüber hinaus hat sich der Admiralspalast in der Zeit seines neuerlichen Bestehens als Stätte steten Wandels, frischer und gewagter Ideen und mutiger Entscheidungen bewiesen.

Aigner Gendarmenmarkt

Aigner Gendarmenmarkt

Französische Str. 25
10117 Berlin - Bezirk Mitte

Das Aigner am Gendarmenmarkt bietet eine der schönsten Kulissen für ein gediegenes Essen - mit Blick auf den Französischen und den Deutschen Dom.

Wienerisch? Berlinerisch? Auf jeden Fall ganz Aigner!
Wiener Caféhaus-Charme in Berlin

Um dem Berliner Publikum eine authentische Atmosphäre zu bieten, haben wir mit dem original Jugendstil Mobiliar Thonet des legendären Café Aigner in mühevoller Kleinarbeit ein kulinarisch-historisches Stück Donaustadt an die Spree verpflanzen lassen.

Im Sommer bieten wir gemütliches Open Air-Feeling auf der großen Terrasse mit Blick auf den Gendarmenmarkt. Drinnen lädt der Gesellschaftsraum mit altem Billardtisch ein zum Genuss eines Cocktails oder Digestivs. Die Bar ist kommunikativer Treffpunkt zum Beispiel mit frisch gezapftem Berliner Pilsner, für den Aperitif, Digestiv oder einfach auch für den Night-Cup spät abends.

Auf Wunsch steht er auch als Séparée für Geschäftsessen und kleinere Veranstaltungen zur Verfügung.

Öffnungszeiten

Mo: 12:00 Uhr
-
02:00 Uhr
Di: 12:00 Uhr
-
02:00 Uhr
Mi: 12:00 Uhr
-
02:00 Uhr
Do: 12:00 Uhr
-
02:00 Uhr
Fr: 12:00 Uhr
-
02:00 Uhr
Sa: 12:00 Uhr
-
02:00 Uhr
So: 12:00 Uhr
-
02:00 Uhr
Akademie der Künste Pariser Platz

Akademie der Künste Pariser Platz

Pariser Platz 4
10117 Berlin - Bezirk Mitte

Die Akademie der Künste ist eine von der Bundesrepublik Deutschland getragene Körperschaft des öffentlichen Rechts. Sie hat die Aufgabe, die Künste zu fördern und die Bundesrepublik Deutschland in Angelegenheiten der Kunst und Kultur zu beraten.

Als eine internationale Gemeinschaft von Künstlern beruft die Akademie in geheimer Abstimmung Mitglieder, deren Werk auf dem Gebiet der Bildenden Kunst, der Baukunst, der Musik, der Literatur, der Darstellenden Kunst sowie der Film- und Medienkunst anerkannt wird. Dabei handelt es sich um Persönlichkeiten, die die Kunst ihrer Zeit prägen und von denen erwartet wird, dass sie an den Aufgaben der Akademie mitwirken. Die Mitglieder der einzelnen Sektionen wählen jeweils ihren Direktor und dessen Stellvertreter; die Mitgliederversammlung wählt jeweils für drei Jahre den Präsidenten und den Vizepräsidenten. Die Direktoren der Sektionen bilden gemeinsam den Senat der Akademie, der unter Vorsitz des Präsidenten tagt und über alle Vorhaben der Akademie der Künste berät und entscheidet. Der Präsident, der Vizepräsident und die Direktoren üben ihre Aufgaben ehrenamtlich aus. Beschlussfassende Gremien sind die Sektionen, der Senat und das Plenum, das anlässlich der Mitgliederversammlungen mindestens zweimal im Jahr zusammentritt.

Die Akademie soll öffentlich wirken und sich sowohl der Vermittlung neuer künstlerischer Tendenzen als auch der Pflege des kulturellen Erbes widmen. Im Rahmen dieser Aufgaben veranstaltet sie unter anderem Kunst- und Dokumentationsausstellungen, Workshops, Konzerte, Vorträge, Lesungen, Film-, Theater- und Tanz-Aufführungen. Ein wesentlicher Bestandteil der Akademie ist ihr Archiv, dessen Sammlungsgebiet die Geschichte der Akademien der Künste in Berlin und die in ihr vertretenen Kunstsparten umfasst.

ALEX Berlin Sony Center

ALEX Berlin Sony Center

Potsdamer Straße 4
10785 Berlin

Öffnungszeiten

Mo: 09:00 Uhr
-
01:00 Uhr
Di: 08:00 Uhr
-
01:00 Uhr
Mi: 08:00 Uhr
-
01:00 Uhr
Do: 09:00 Uhr
-
01:00 Uhr
Fr: 09:00 Uhr
-
01:00 Uhr
Sa: 09:00 Uhr
-
01:00 Uhr
So: 09:00 Uhr
-
01:00 Uhr
Bild wird geladen ...
Bild wird geladen ...
Bild wird geladen ...
Bild wird geladen ...
Bild wird geladen ...
Bild wird geladen ...
Bild wird geladen ...
 

Augenklinik und Lasikzentrum am Gendarmenmarkt GmbH

Charlottenstraße 60
10117
Berlin Marriott Hotel

Berlin Marriott Hotel

Inge-Beisheim-Platz 1
10785 Berlin

Das Marriott Hotel in Berlin mit seiner Kombination aus modernem Chic und klassischer Eleganz liegt ideal am Potsdamer Platz, dem Geschäftsviertel Berlins, und in unmittelbarer Nähe des lebendigen Zentrums am Brandenburger Tor und der Philharmonie. Check Point Charlie ist ebenfalls zu Fuß zu erreichen und bietet ein perfektes Erlebnis amerikanischen Lebensstils. Entspannen Sie nach einem Tag mit geschäftlichen Angelegenheiten oder Stadtbesichtigung bei ein paar Runden im Pool unseres 24-Stunden-Fitnessstudios oder joggen Sie im nur ein paar Schritte vom Marriott Hotel entfernten Tiergarten. Unsere zwei Executive-Etagen bieten Exklusivität und Privatsphäre für anspruchsvolle Geschäftsreisende mit einer eigenen Lounge mit fantastischem Blick auf Berlin, kostenlosem Frühstück, Snacks, offener Bar, kabellosem Breitband-Internet und Faxgerät. In unserem Hauptrestaurant "Midtown Grill" servieren wir samstags und sonntags Frühstück bis 15.00 Uhr. Unser freundliches Personal, das Kenntnisse in fast 15 verschiedenen Sprachen vorweisen kann, macht Ihren Aufenthalt in Berlin mit dem persönlichen und engagierten Service, den Sie von Marriott erwarten können, zum ganz besonderen Erlebnis.

BERLIN-KLINIK

BERLIN-KLINIK

Leipziger Platz 3
10117 Berlin
Bocca di Bacco Restaurant

Bocca di Bacco Restaurant

Friedrichstraße 167/168
10117 Berlin - Bezirk Mitte

Hier trifft architektonisch die Eleganz des wilhelminischen Histrorismus auf italienisches Architekturverständnis. Aus hochwertigen Zutaten kreiert Chefkoch Loriano Mura ein erlesenes Ensemble kulinarischer Köstlichkeiten nicht umsonst wird das Bocca di Bacco zu den zehn besten italienischen Restaurants Deutschlands gezählt. Rund 500 Weine in der Enoteca runden das Genußerlebnis ab.

Öffnungszeiten

Mo: 18:00 Uhr
-
24:00 Uhr
Di: 12:00 Uhr
-
24:00 Uhr
Mi: 12:00 Uhr
-
24:00 Uhr
Do: 18:00 Uhr
-
24:00 Uhr
Fr: 18:00 Uhr
-
24:00 Uhr
Sa: 18:00 Uhr
-
24:00 Uhr
So: 18:00 Uhr
-
24:00 Uhr
 

Borchardt`s

Französische Straße 47
10117 Berlin - Bezirk Mitte

...außer August F. W. Borchardt: er entwickelte seine Idee gleich weiter und konzipierte die „Versandküche“. So ungewöhnlich diese Idee zur Zeit Preußens war, so innovativ ist das „borchardt Catering“ noch heute.

In der wilhelminischen Ära wurde F.W. Borchardt Hoflieferant des Kaisers. Die Menü-Kreationen zu Krönungen und Hochzeiten setzten neue Maßstäbe, bis nach Moskau wurden die beliebten Speisen und gepflegten Getränke geliefert. Der Hauptstandort der Firma F. W. Borchardt in der Französischen Straße 47 überstand auch den 2. Weltkrieg. Zur Wende 1990 schloss das Haus, erhielt eine umfangreiche Sanierung und wurde 1992 unter dem traditionellen Namen „borchardt“ von Roland Mary neu eröffnet.

Heute begleitet das borchardt Catering gesellschaftliche und politische Ereignisse wie Empfänge, u.a. der Königlich Norwegischen Botschaft, und zählt Institutionen wie das Auswärtige Amt zu seinen Kunden. Kulturelle Events wie die zweimal jährlich stattfindende Modemesse „Bread and Butter“ oder die Filmpremiere von Quentin Tarantinos „Inglourious Basterds“ reihen sich in eine lange Liste weiterer erfolgreich betreuter Kunden und Veranstaltungen ein.

Seit nunmehr über 150 Jahren ist der Name „Borchardt“ fest mit der Hauptstadt verbunden und weit über die Landesgrenzen bekannt. Roland Mary hat das borchardt Catering wieder an die Spitze der Event-Zulieferer gebracht. Mit stets neuen kreativen Ideen und hohen Ansprüchen an Service und Qualität garantiert das borchardt Catering kulinarischen Hochgenuss für erstklassige Veranstaltungen.

Öffnungszeiten

Mo: 11:30 Uhr
-
24:00 Uhr
Di: 11:30 Uhr
-
24:00 Uhr
Mi: 11:30 Uhr
-
24:00 Uhr
Do: 11:30 Uhr
-
24:00 Uhr
Fr: 11:30 Uhr
-
24:00 Uhr
Sa: 11:30 Uhr
-
24:00 Uhr
So: 11:30 Uhr
-
24:00 Uhr
Brasserie Desbrosses

Brasserie Desbrosses

Potsdamer Platz 3
10785 Berlin - Bezirk Mitte

Brasserie Desbrosses - französische Lebensart in der Hauptstadt

Die Bühne von Küchenchef Jörgen Sodemann und Restaurant Manager Matthias Förster ist die stimmungsvolle Brasserie Desbrosses im The Ritz-Carlton, Berlin. Hier sind beide ganz in ihrem Element.

Der eine ist der Könner in der Küche, der andere der Kenner der Gäste. Sie bieten dabei bodenständige und erstklassige Küche, professionellen, aufmerksamen Service und eine ungezwungene Wohlfühlatmosphäre. „Wir wollen unseren Gästen hier wirklich begegnen – mit viel Können, aber auch mit viel Herz. Bei uns stehen Frische und Qualität mit an erster Stelle, denn dort, wo mit guten Produkten und Spaß an der Sache gekocht wird, da schmeckt es besser“, so das Gastgeber-Duo.

Öffnungszeiten

Mo: 06:30 Uhr
-
23:00 Uhr
Di: 06:30 Uhr
-
23:00 Uhr
Mi: 06:30 Uhr
-
23:00 Uhr
Do: 06:30 Uhr
-
23:00 Uhr
Fr: 06:30 Uhr
-
23:00 Uhr
Sa: 06:30 Uhr
-
23:00 Uhr
So: 06:30 Uhr
-
23:00 Uhr
 

British Embassy - Botschaft des Vereinigten Königreichs Großbritannien und Nordirland

Wilhelmstrasse 70
10117 Berlin
 

Checkpoint Arkaden

Chalottenstraße
10117 Berlin

Tiefgarage

Höhenbegrenzung 2,00m

Mo - Fr          07:00 - 20:00Uhr

Stunde          €1,50

24 Stunden   €12,00

CinemaxX Potsdamer Platz Berlin

CinemaxX Potsdamer Platz Berlin

Potsdamer Platz 5
10785 Berlin - Bezirk Mitte
Cinestar Event Cinema Berlin

Cinestar Event Cinema Berlin

Potsdamer Str. 4
10785 Berlin - Bezirk Mitte
Cinestar IM Sony Center Berlin

Cinestar IM Sony Center Berlin

Potsdamer Str 4
10785 Berlin - Bezirk Mitte
 

CJD Weihnachtsbasar

Reichstagufer 14
10117 Berlin
Club R8

Club R8

Rosmarinstr. 8
10117 Berlin - Bezirk Mitte

Wir sind die neue Clubkultur für Berlin!

In der angesagtesten Gegend in Berlin, direkt an der
Friedrichstraße befindet sich der neue Club R8 mit
exklusiver Bar & Lounge.

Die Raucher haben hier Ihre Privatsphäre, im eigens für Sie
abgetrenntem und klimatisiertem Raum - die Raucherlounge.
Mit einem erlesenen Zigarrenangebot kommen auch die Liebhaber
feinster Sorten nicht zu kurz. Nehmen Sie Platz wir servieren
Ihnen Ihren Drink mit der Zigarre dazu. Alles was die inter-
nationale Trinkkultur an feinen Branntweinen zu bieten hat,
können Sie bei uns kosten.

Erfreuen Sie sich an unserem Club R8, wir bieten Ihnen und
Ihren Freunden die Location, die Sie für Ihre Veranstaltungen,
Partys oder Feste in stilvollem Ambiente benötigen.

Wer beim Ausgehen Wert auf Stil, cooles Design, gute Musik
und ausgefallene Drinks legt, für den führt kein Weg am Club
R8 in der Rosmarinstraße 8 vorbei. Bis jetzt zeichnete sich das
R8 durch sein Ambiente und den regelmäßigen Auftritt inter-
nationaler Musikstars aus. Hier werden sich regelmäßig die
Top-Acts hinter den Plattenspielern die Ehre geben. Wir
sorgen für die nötige Abwechslung und holen Special Partys und
Acts wie Sets für euch ins R8, dadurch wird jede Clubnacht zu
einem unvergesslichen Erlebnis der ganz besonderen Art!
Jeden Donnerstag treffen sich hier in der After Business
Lounge Cocktailliebhaber zum zelebrieren des Feierabends.
Die gelungene Mischung von Club-Bar-Lounge zeichnet
sich im Club R8 durch konsequent durchgestyltes Ambiente aus, das bunte Lichtfarbspiel untermalt die Clubmusik.

Die Nachtschwärmer, bringen sich Mittwoch-, Donnerstag-,
Freitag-, Samstag- und Sonntagabend mit Cocktails in
Stimmung, zu den Beats der lokalen DJ-Größen. Um Mitternacht
wird es dann in unserem Club noch enger, im indirekt erleuchteten
großen Raum zwischen Foyer, VIP-Lounge, DJ-Pult und Bar.

Der Club R8 gehört zweifelsohne zu den stylisch
schönsten Clubs in Berlin. Stürzt euch ins pralle
Nachtleben und trefft viele nette Leute.
Mit der sehr stilgerechten Raucherlounge werden sowohl
Liebhaber exotischer Cocktails, exklusiv durch unseren
Barchef Kengy gemixt und serviert, angeprochen, als auch
die Kenner von ausgewähltem Whisky und Cognac.

Wer den Duft oder den Geschmack einer hochwertigen
Zigarre zu schätzen weiß, kommt in der Raucherlounge
voll auf seine Kosten. Im wohltemperierten Zigarren-
schrank erwartet den Gast eine erlesen Auswahl von
Zigarren aus Cuba und der Dominikanischen Republik.



Dalí – Die Ausstellung am Potsdamer Platz

Dalí – Die Ausstellung am Potsdamer Platz

Leipziger Platz 7
10117 Berlin - Bezirk Mitte

Mit über 450 Exponaten aus privaten Sammlungen weltweit ermöglicht „Dalí – Die Ausstellung am Potsdamer Platz“ erstmals dauerhaft als museales Kulturhighlight den wohl umfangreichsten Einblick in Salvador Dalís faszinierendes Werk direkt in Berlins pulsierender Mitte. Dieses ausschließlich aus privaten Mitteln finanzierte Kunstmuseum möchte den Besuchern neben dem Spaß an der Kunst Einblicke und Einsichten über das Alltägliche hinaus bieten. ´COME INTO MY BRAIN´ lud Salvador Dalí  einst selbst ein, in seine Gedankenwelt einzutauchen. Die Dalí_Scouts begleiten Sie als Guide bei dieser fantastischen Reise.

Denkmal für die ermordeten Juden Europas - Holocaust-Denkmal

Denkmal für die ermordeten Juden Europas - Holocaust-Denkmal

Cora-Berliner-Straße 1
10117 Berlin

Das Gelände des Denkmals befindet sich am Rande des Großen Tiergartens, zwischen Ebert- und Wilhelmstraße.

Die planmäßige Anlegung und Parzellierung dieses Teils Berlins geht auf die erste Hälfte des 18. Jahrhunderts zurück: Damals entstanden in diesem Abschnitt der Wilhelmstraße sieben Palais bzw. palaisartige Wohngebäude, zu denen jeweils ein streifenförmiger Garten gehörte.

Im Laufe des 19. Jahrhunderts siedelten sich dort staatliche Instanzen und Ministerien Preußens, später des Deutschen Reiches an: Die Wilhelmstraße avancierte zur preußisch-deutschen Machtzentrale, und die hinter den Gebäuden gelegenen Grundstücke wurden zu Ministergärten.

Im nördlichen Teil dieses Bereiches, zwischen der Behrenstraße und der Hannah-Arendt-Straße, liegt das Gelände des Denkmals.

Bis 1945 haben sich dort die Gärten der Anwesen Wilhelmstraße 72 und 73 befunden.

Detektei Lentz & Co. GmbH

Detektei Lentz & Co. GmbH

Pariser Platz 4a 4a
10117 Berlin - Mitte

Detektive in Berlin: Diskreter Einsatz bei Betrugsfällen

Foto: MKPRESS Photography

In den 70ern war Ehebruch einer der häufigsten Gründe für den Einsatz eines Detektivs. Obwohl sich das Bild mittlerweile gewandelt hat und es weitaus mehr Ermittlungen im Wirtschaftsbereich gibt, suchen auch heute noch Ehefrauen und -männer Hilfe bei Detektivbüros. In der Hauptstadt bietet sich eine Detektei in Berlin an, die bereits seit 1995 in der Hauptstadt aktiv ist.

Wer mit seiner Affäre die Hauptstadt besucht und sich einige Sehenswürdigkeiten anschauen will, meidet am besten das Brandenburger Tor, denn da liegt die Schaltbasis der Detektive. Und wer will schon im Auge des Löwen flirten?

Hilfe bei Stalking
Aber nicht nur Ehepartner erhoffen sich im Betrugsfall Hilfe von einem Detektiv, auch Stalking-Opfer suchen immer häufiger Detekteien in ihrer Umgebung auf. Seit der gesetzlichen Regelung, die 2007 in Kraft trat, gilt Stalking immerhin schon als Straftat. Bei der Polizei fühlen sich aber immer noch viele Opfer hilflos oder unverstanden. Gut, dass Detektive auch in solch einem Fall professionelle Hilfe anbieten. Weitere Unterstützung können sowohl Opfer als auch Täter in der Stop-Stalking Beratungsstelle in Steglitz-Zehlendorf finden.

Detektive finden Vermisste und klären Sorgerechtsstreitigkeiten
Die Ermittler sind auch in der Lage, lange verschollene Personen wiederzufinden. Im Scheidungsfall ermitteln sie auch bei Unterhaltsbetrug und ähnlichen Angelegenheiten.

Arbeit als Kaufhausdetektiv
Immer stärker wird die Arbeit des Detektivs im wirtschaftlichen Bereich nachgefragt. So arbeiten sie unter anderem auch als Kaufhausdetektive. In Berlin gibt es aufgrund der zahlreichen Einkaufsmöglichkeiten gute Gelegenheiten dazu, denn das Alexa, die Hackeschen Höfe und der KuDamm ziehen nicht nur kaufwütige Menschen, sondern auch Diebe an. Auch in vielen kleineren Läden der Hauptstadt kommt diese Berufsgruppe zum Einsatz.

Aufklärung von Lohnfortzahlungsbetrug und Markenpiraterie
Ein weiterer Punkt im wirtschaftlichen Bereich ist die Aufklärung von Lohnfortzahlungsbetrug. Dabei geht es um Blaumacher, die sich krank schreiben lassen, um währenddessen als Saisonarbeiter zu arbeiten oder private Renovierungsarbeiten durchzuführen.

Detektive kennen sich aber auch mit Abrechnungsbetrug, Bonitätsermittlung, Mitarbeiterdiebstahl, Markenpiraterie und Lauschabwehr bestens aus und wissen um die gängigen Tricks und Maschen. In der Großstadt Berlin müssen sie aufgrund der Verkehrs- und Parksituation im öffentlichen Bereich mindestens zu zweit ermitteln.

Was ist noch wichtig bei der Ermittlungsarbeit?
Detektive nehmen den Datenschutz sehr genau und wahren gegenüber dem Klienten höchste Diskretion. Die ermittelnden Detektive wissen nichts über seine Identität, was die Privatsspähre des Klienten schützt. Dazu müssen sich Detektive an geltendes Recht und Gesetz halten, vorsichtig, unauffällig und bedacht vorgehen. Um ihre Ziele zu erreichen und die Fälle aufzuklären, stehen ihnen professionelle Gerätschaften zur Verfügung.

Für eine Sofortberatung rufen Sie uns in Berlin direkt aus dem Festnetz und Mobiltelefon an unter (030) 300 145 745. Oder rufen Sie unsere Detektei in Berlin gebührenfrei unter (0800) 88 333 11 an.
Unsere Detektei ist für Sie werktags von 09-19 Uhr erreichbar.

Unsere freundlichen Mitarbeiter freuen sich auf ihren Anruf
Oder schildern Sie uns ihr Anliegen über unser
Kontaktformular

Kostenlose Servicenummern
Telefon: (0800) 88 333 11
Fax: (0800) 88 333 12

E-Mail: berlin@lentz.de
Internet: www.lentz.de


Detektei Lentz & Co. GmbH
Pariser Platz 4a (am Brandenburger Tor)
10117 Berlin

Tel.:(030) 300 145 745

Gesprächstermin vor Ort nur nach telefonischer Erstberatung!
Unsere freundlichen Mitarbeiter freuen sich auf ihren Anruf!

Öffnungszeiten

Mo: 09:00 Uhr
-
19:00 Uhr
Di: 09:00 Uhr
-
19:00 Uhr
Mi: 09:00 Uhr
-
19:00 Uhr
Do: 09:00 Uhr
-
19:00 Uhr
Fr: 09:00 Uhr
-
19:00 Uhr
Sa:
-
So:
-
Bild wird geladen ...
Bild wird geladen ...
Bild wird geladen ...
Deutsche Bank KunstHalle

Deutsche Bank KunstHalle

Unter den Linden 13/15
10117 Berlin

Seit über drei Jahrzehnten ist das Engagement für die Gegenwartskunst ein essentieller Bestandteil der Unternehmenskultur der Deutschen Bank. Die Deutsche Bank KunstHalle steht für alles, was dieses Kunstengagement auszeichnet: Offenheit, Internationalität, Pioniergeist. Sie ist auch ein Bekenntnis zur Kunstmetropole Berlin. Gegründet 1997 als Deutsche Guggenheim, hat die Deutsche Bank den Galerieraum 15 Jahre gemeinsam mit der Solomon R. Guggenheim Foundation betrieben. Die Ausstellungshalle im Berliner Hauptsitz der Deutschen Bank ist als Plattform für internationale Gegenwartskunst etabliert und wird seit April 2013 unter neuen Vorzeichen von der Deutschen Bank fortgeführt. Die KunstHalle versteht sich als Ort für Entdeckungen – als Institution, die ebenso lebendig und in Bewegung ist wie die Hauptstadt. Ein Fokus der jährlich drei bis vier hochkarätigen Ausstellungen liegt auf neuen Kunstlandschaften und den Phänomenen einer globalisierten Gesellschaft. Die Sammlung Deutsche Bank wird in der KunstHalle neu erfahrbar – in Ausstellungen, die von Künstlern und internationalen Gastkuratoren konzipiert werden. Einen Höhepunkt des Programms bildet die Präsentation des „Künstlers des Jahres“ der Deutschen Bank, der mit einer großen Einzelausstellung geehrt wird. Zugleich bietet die KunstHalle ein Forum für junge Talente der internationalen Kunstszene in Berlin, die hier erstmals einem breiten Publikum vorgestellt werden.

Im Fokus: Die Sammlung Deutsche Bank

Mit den Schwerpunkten Arbeiten auf Papier und Fotografie ist die Sammlung ganz der Gegenwart verpflichtet. Der „Entwurfscharakter“ der Kunst ist ein wichtiger inhaltlicher Impuls für die Entstehung der Sammlung Deutsche Bank. Ausgehend von Werken der Moderne und der deutschen Kunst nach 1945 wurden seit Ende der 1970er Jahre zukunftsweisende Arbeiten gesammelt – mit Blick auf die Förderung junger Talente und aktueller Positionen. Neben dem Aufbau von signifikanten Werkblöcken, etwa von Joseph Beuys, Gerhard Richter oder Sigmar Polke, wurden auch immer Newcomer berücksichtigt. Fotografen wie Thomas Ruff oder Andreas Gursky waren bereits zu Beginn ihrer Karriere in der Sammlung vertreten, wie auch der Maler Neo Rauch. Zugleich wurde die Sammlung permanent verjüngt und internationalisiert. Ob Pop- und Minimal- Art, japanische Fotografie oder Young British Artists: Alle wesentlichen Strömungen nach 1945 sind hier repräsentiert. Heute liegt der Fokus der Sammlung verstärkt auf den neuen Kunstzentren in Afrika, China, Indien oder Südamerika, die in einer globalisierten Kultur immer mehr an Bedeutung gewinnen. Das spiegelt sich auch in der Kunstpräsentation in den Frankfurter Türmen der Deutsche Bank wider. Hier sind rund 100 internationale Künstler aus über 40 Ländern zu sehen, die für eine veränderte Kunstszene stehen. Die kritische Auseinandersetzung mit den Folgen von Globalisierung und Migration, überkommenen Geschlechterrollen oder dem Erbe der Moderne – das sind die künstlerischen Fragestellungen und gesellschaftlichen Anliegen, die diese Gegenwartskünstler beschäftigen und auch das Programm der KunstHalle prägen.

Öffnungszeiten

Mo: 10:00 Uhr
-
20:00 Uhr
Di: 10:00 Uhr
-
20:00 Uhr
Mi: 10:00 Uhr
-
20:00 Uhr
Do: 10:00 Uhr
-
20:00 Uhr
Fr: 10:00 Uhr
-
20:00 Uhr
Sa: 10:00 Uhr
-
20:00 Uhr
So: 10:00 Uhr
-
20:00 Uhr
Deutsche Kinemathek – Museum für Film und Fernsehen

Deutsche Kinemathek – Museum für Film und Fernsehen

Potsdamer Straße 2
10785 Berlin - Bezirk Mitte

Ständige Ausstellung Film

Eine Reise durch die Filmgeschichte: Kino der Pioniere, Stummfilm-Diven,
Filme in der Weimarer Republik und im Nationalsozialismus, Marlene Dietrich, Exil in Hollywood, Nachkriegsfilm und deutsches Gegenwartskino

Ständige Ausstellung Fernsehen

Die Ständige Ausstellung Fernsehen, in der Sternstunden der Programm-
geschichte ebenso erfahrbar sind wie die Entwicklungen des deutschen Fernsehens in Ost und West, komplettiert das Filmhaus am Potsdamer Platz zu einem „House of Moving Images"

Museumsbesuche, Ausstellungen

Deutsches Theater

Deutsches Theater

Schumannstraße 13a
10117 Berlin - Bezirk Mitte

Das Deutsche Theater in Berlin ist eine Sprechtheaterbühne mit einem festen und viel gerühmten Ensemble und wurde 1849 gegründet. Hinter seiner eleganten klassizistischen Fassade beherbergt das Deutsche Theater heute drei Bühnen: Das Große Haus mit ca. 600 Plätzen, die Kammerspiele mit ca. 230 Plätzen und die 2006 neu eröffnete Box.

Die Berliner Republik

Die Berliner Republik

Schiffbauerdamm 8
10117 Berlin - Bezirk Mitte

Verehrte Gäste,
herzlich willkommen in der Berliner Republik. Kommen Sie näher und erleben Sie die einzigartige Atmosphäre von Berlins Hauptstadtkneipe. Ob Professoren oder Handwerker, Unternehmer, Journalisten oder Politiker: Alle zählen zu unseren Gästen. Hier trifft sich Berlin…

…und jeder trifft auf sein Lieblingsbier – 18 Sorten frisch gezapft vom Fass – gehandelt an der hauseigenen „BROKERS BIERBÖRSE“. Denn täglich ab 17 Uhr werden die Bierpreise dem freien Spiel des (Durst-)Marktes überlassen.

Heimatlich orientiert ist auch die Küche in der Hauptstadtkneipe. Mit Kleinigkeiten zum Bier nach Berliner Tradition oder mit köstlichen Gerichten aus Deutschland und der Altberliner Küche…wie bei Muttern!
„DET ALLET JEDEN TACH BIS 6:00 UHR FRÜH.“

Wir freuen uns auf Sie!

DISTEL Kabarett-Theater

DISTEL Kabarett-Theater

Friedrichstraße 101
10117 Berlin - Bezirk Mitte

Die DISTEL am Bahnhof Friedrichstraße, zeigt intelligente, freche, politische Satire. Zwei Ensemblegruppen unterhalten das Publikum gemeinsam mit Musikern in witzigen Spielszenen, untermalt mit hitverdächtigen Songs. Über 100 000 Gäste besuchen uns jedes Jahr. 1988 durfte ein ganzes Programm nicht aufgeführt werden. Das nächste Programm konnte nicht mehr verboten werden und die Distel ging "Mit dem Kopf durch die Wende".

E-Werk

E-Werk

Wilhelmstraße 43
10117 Berlin - Bezirk Mitte
 

Facil

Potsdamer Strasse 3
10785 Berlin - Bezirk Mitte

Michael Kempf, geboren 1977, hat sein Handwerk von der Pieke auf gelernt. Bereits in jungen Jahren stand für ihn fest: "Ich will Koch werden." Seine Berufung hat er zum Beruf gemacht. Unter anderem perfektionierte er seine Kochkunst in zahlreichen Sternerestaurants wie dem Wald- und Schlosshotel Friedrichsruhe (Lothar Eiermann), im Restaurant Fischerzunft Schaffhausen, Schweiz (André Jaeger) und zuletzt im Restaurant Dieter Müller.

"Dass ich in so kurzer Zeit bereits Küchenchef werden würde
und dazu in einem der spannendsten Gourmetrestaurants in Deutschland, daran habe ich im Traum nicht gedacht. Ich fühle mich aber gut gerüstet und der Aufgabe gewachsen." sagt Michael Kempf und ergänzt: "Ich sehe das als einmalige Chance am richtigen Ort zum richtigen Zeitpunkt und mit dem richtigen
Team meine Träume zu verwirklichen."

FACIL Restaurant

FACIL Restaurant

Potsdamer Strasse 3
10785 Berlin - Bezirk Mitte

Das FACIL, Berlins Oase der Esskultur, bietet eine erfrischende Kombination von eleganter Leichtigkeit und puristischem Luxus, von Modernität und Understatement. Das FACIL versteht sich als Treffpunkt für leidenschaftliche Genießer. Genau das Richtige also für unkonventionelle Feinschmecker und jeansgewandete Gastrosophen, die das informelle Gourmeterlebnis jenseits der üblichen Dresscodes suchen.

Felix Clubrestaurant

Felix Clubrestaurant

Behrenstraße 72
10117 Berlin - Bezirk Mitte

Genießen Sie raffinierte norditalienische Köstlichkeiten. Das einzigartige Restaurantkonzept, welches von Küchenchef Michael Jäger in Szene gesetzt wird ist seit Jahren sehr erfolgreich. Die daraus resultierende Kombination aus Essen und Trinken mit Musik, Spaß und Party kreiert im FELIX eine exklusive Club-Atmosphäre, die in der internationalen Clubszene ihresgleichen sucht.

FELIX ClubRestaurant Berlin

FELIX ClubRestaurant Berlin

Behrenstr. 72
10117 Berlin - Bezirk Mitte
Fischer`s Fritz

Fischer`s Fritz

Charlottenstraße 49
10117 Berlin - Bezirk Mitte

Wie mit unserem Namen möchten wir Sie auch mit unseren Räumlichkeiten überraschen. Deshalb verleihen sorgsam ausgewählte Einrichtungselemente unserem Restaurant eine besondere Note. Raum teilende Sitzbänke beispielsweise gewährleisten die nötige Intimität für Ihren ungestörten Gaumengenuss – ob allein oder in Gesellschaft. Zeitgenössische Kunstwerke unterstützen den klassischen Stil des Hauses.

Christian Lohse ist eine Klasse für sich - Fischers Fritz bleibt zum vierten Mal in Folge einziges Berliner Restaurant mit zwei Michelin-Sternen.

Seien Sie herzlich eingeladen ins Gourmet-Restaurant Fischers Fritz – zu einer Reise in die kulinarische Welt delikater Gourmet- und Fisch-Spezialitäten. Genießen Sie in exklusiver Atmosphäre köstliche Menüs auf höchstem Niveau – zubereitet von unserem Chef de Cuisine, Christian Lohse und seinem Team, die für ihre Künste im Fischers Fritz mit zwei Michelin-Sternen ausgezeichnet wurden.

Christian Lohse ist Berlins Meisterkoch 2009
Des Weiteren ehrte "Berlin Partner" Christian Lohse als "Berliner Meisterkoch 2009".

 

Friedrichstadt Passage

Taubenstraße
10117 Mitte

Überwachungskamera, Behindertenplätze, Frauenparkplätze
Barzahlung
Höhenbegrenzung 2,00m
1150 Parkplätze (12 behindert)

Mo-So               24 Stunden
Stunde              €3,00
Tafessatz          €18,00
Monat                €99,00
Veranstaltung    €5,00
     
 

 

Galerie Meisterschueler

Friedrichstraße 105b
10117 Berlin - Bezirk Mitte

Herzlich Willkommen...

 

in einer Galerie? In einer Bar? Nicht, dass wir uns nicht entscheiden könnten. Wir wollen es einfach nicht. Wir sind davon überzeugt, dass man beides wunderbar kombinieren kann: Eine Galerie, die den Zugang zu zeitgenössischer Kunst ganz einfach und unkompliziert macht. Und eine Bar, in der man entspannt den Tag ausklingen lassen kann. Oder die Nacht.

 

Kommen Sie einfach vorbei und geniessen Sie. Einen leckeren Cocktail, ein wunderschönes Kunstwerk oder den herrlichen Blick auf die Spree.

 

 

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

GREENshowroom

GREENshowroom

Hotel Adlon Kempinski, Unter den Linden 77
10117 Berlin
Grill Royal

Grill Royal

Friedrichstrasse 105b
10117 Berlin - Bezirk Mitte
Guy

Guy

Jägerstrasse 59-60
10117 Berlin - Bezirk Mitte

Der Schauspieler Hartmut Guy ist ein Genussmensch und passionierter Restaurantbesucher. In seinen unzähligen Besuchen in Gastronomischen Betrieben hat er für Sich herausgefunden was er nicht oder besser machen würde. Nun Tritt er seit 10 Jahren mit seinem “Guy” den Beweis an. Mit den Augen des Gastes schauen, nur so kann man den Restaurantbesucher glücklich machen.
Kommen und genießen Sie das Guy am Gendarmenmarkt!

Hotel Adlon Kempinski Berlin

Hotel Adlon Kempinski Berlin

Unter den Linden 77
10117 Berlin - Bezirk Mitte

Hotel Adlon Kempinski Berlin. Eine lebende Legende heißt Sie willkommen.

Mit diesem Hotel verwirklichte Lorenz Adlon seinen Traum. Das ursprüngliche Gebäude brannte zwar bis auf die Grundmauern nieder, das Hotel aber blieb unvergessen. Heute erstrahlt das Hotel in neuer Eleganz und Pracht – sogar noch vornehmer als zu alten Zeiten. Und das Motto "Adlon verpflichtet" war noch nie so passend wie heute. Besuchen Sie uns und erleben Sie das legendäre Hotel Adlon Kempinski Berlin.

 

Informationsbüro Apartments am Brandenburger Tor

Behrstraße 1B
10117 Berlin
 

Internationales Handelszetrum IHZ

Dorothenstraße 30
10117 Mitte

Behindertenplätze, Frauenparkplätze
Barzahlung
Höhenbegrenzung 1,95m
494 Parkplätze (2 behindert)

Mo-So                24 Stunden
Stunde               €2,00
2 Stunden          €3,50
3 Stunden          €5,00
weitere Stunde  €1,00
Tagespreis         €15,00
Monatspreis       €100.00

Komische Oper Berlin

Komische Oper Berlin

Behrenstraße 55-57
10117 Berlin - Bezirk Mitte

Mit intelligentem Musiktheater und wohldosierten, kleinen Skandalen – stets in deutscher Sprache gesungen – profilierte sich das kleinste der Berliner Opernhäuser.

Sex-Skandal an der Oper! Ruft die Boulevardpresse lüstern. Zuwendungen einstellen! Fordert DaimlerChrysler Berater Matthias Kleinert kleingeistig. So viel Schlagzeilen gab es lange nicht um die Komische Oper.

Konzerthaus Berlin

Konzerthaus Berlin

Gendarmenmarkt
10117 Berlin - Bezirk Mitte

Hier erlebte Webers 'Freischütz' seine legendäre Uraufführung, hier wurden die Konzerte Paganinis und Liszts stürmisch gefeiert, hier dirigierte Wagner seinen 'Fliegenden Holländer' und Beethovens 9. Sinfonie hatte ihre Berliner Erstaufführung. Das von Karl Friedrich Schinkel 1818-1821 errichtete Schauspielhaus, am traditionsreichen Gendarmenmarkt gelegen, gehört zu den Meisterwerken klassizistischer Architektur in Deutschland.

Nach seiner Zerstörung im 2. Weltkrieg wurde das Bauwerk am 1.10.1984 als Konzerthaus wiedereröffnet. In den vier Spielstätten Großer Saal, Kleiner Saal, Werner-Otto-Saal und Musikclub finden jährlich etwa 550 Veranstaltungen statt. Mit seinen rund 100 Konzerten pro Saison hat das Konzerthausorchester Berlin (vormals Berliner Sinfonie-Orchester) als Hausorchester wesentlichen Anteil am Profil des Konzerthauses. Zur Saison 2012/13 wird Iván Fischer Musikdirektor des Konzerthauses Berlin und Chefdirigent des Konzerthausorchesters Berlin. Er ist der Gründer und Musikdirektor des Budapest Festival Orchestra sowie Chefdirigent beim National Symphony Orchestra in Washington D.C.

LEGOLAND® Discovery Centre Berlin

LEGOLAND® Discovery Centre Berlin

Potsdamer Str. 4
10785 Berlin - Bezirk Mitte

Die nächsten Termine

20.08.2017
10:00 Uhr
21.08.2017
10:00 Uhr
22.08.2017
10:00 Uhr
23.08.2017
10:00 Uhr
24.08.2017
10:00 Uhr
25.08.2017
10:00 Uhr
26.08.2017
10:00 Uhr
27.08.2017
10:00 Uhr
28.08.2017
10:00 Uhr
29.08.2017
10:00 Uhr
Lorenz Restaurant

Lorenz Restaurant

Unter den Linden 77
10117 Berlin - Bezirk Mitte

„Europäisch inspiriert, spannend und ausdrucksstark kochen“ – das ist das Hendrik Otto-Motto. Der neue, sternedekorierte Küchenchef im Lorenz Adlon hat es sich zur Aufgabe gemacht, die Augen und vor allem den Gaumen der anspruchsvollen Lorenz Adlon Gäste zu überraschen. Inspiriert von den vielfältigen Einflüssen und Traditionen der europäischen Küche komponiert Otto meisterlich.

LP 12 - Mall of Berlin

LP 12 - Mall of Berlin

Leipziger Platz 12
10117 Berlin

Im Zentrum des Zentrums – genau hier liegt das Projektareal „Leipziger Platz“. Diese höchst prominente Top-Lage in der Berliner City ist absolut einzigartig und bietet ein großartiges Potenzial. Denn die direkten Nachbarn Potsdamer Platz und Sony Center zählen bereits zu extrem gut besuchten Standorten der City, so dass Leipziger- und Potsdamer Platz gemeinsam das Zentrum der Einkaufsmitte Berlins bilden und zum touristischen Highlight und Knotenpunkt für Fashion und Lifestyle avancieren.

Wer sich nun noch die Frage stellt, „Warum ausgerechnet hier und nicht woanders?“, den überzeugen mit Gewissheit die Ergebnisse unabhängiger Studien der Stadt Berlin selbst. Denn die Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und die IHK Berlin haben erst kürzlich die neuen stadtentwicklungspolitischen Leitlinien für die Einzelhandels- und Zentrenentwicklung der Stadt festgelegt, um Berlin als Einkaufsstandort im Wettbewerb mit anderen Metropolen zu profilieren. In diesem Zusammenhang wird der Bereich Potsdamer Platz / Leipziger Platz als sehr weit entwickelter Standort eingestuft, der dem Entwicklungsstand anderer 
Berliner Standorte weit voraus ist.

Gesamtfläche ca. 210.000 m² BGF
Retailfläche ca. 76.000 m²
Geschäfte / Shops ca. 270
Hotelfläche ca. 12.000 m²
Bürofläche ca. 4.000 m²
Wohnfläche ca. 30.000
Parkplätze ca. 1.000

Der Glanz vergangener Zeiten

Vor gut 100 Jahren war die Leipziger Straße noch eine ruhige Wohnstraße. Mit dem Bau des Großkaufhauses Wertheim wurde sie jedoch innerhalb kürzester Zeit zu einem verkehrsreichen Geschäfts- und Handelszentrum und schon bald galt insbesondere der Leipziger Platz im Bezirk Mitte als das europäische Zentrum der Mode, Musik und Kunst.

Wertheim betrieb genau hier, an einem der attraktivsten Knotenpunkte der Europäischen Modeszene, das größte Warenhaus des Kontinents. Die ohnehin beeindruckende Verkaufsfläche wurde in den Jahren 1911 bis 1912 auf 108.000 Quadratmeter erweitert. So schmückte allein die Schaufensterfront des Hauses 330 Meter der Leipziger Straße.

Aufgrund der starken Anziehungskraft und der überdurchschnittlichen Frequenz des Platzes wurde in dieser Gegend der Verkehr erstmalig in Europa sogar durch eine Verkehrsampel geregelt.

Das Warenhaus und seine Geschichte

Das Warenhaus wurde im 19. Jahrhundert erfunden und bot eine Vielzahl an Waren zu günstigen Preisen. Kaufhäuser waren sehr erfolgreich, denn die meisten Konsumenten waren sehr angetan von dem umfangreichen Warensortiment. Da man sich hier alles anschauen durfte, ohne sich direkt zum Kauf dieser Waren verpflichtet zu fühlen, lockte dies die Massen an. Das moderne Warenhaus verbreitete sich Mitte des 19. Jahrhunderts von Paris aus und durch die angebotenen Waren, wie bspw. Lebensmittel aus fernen Ländern, boten sie den Kunden auch ein kulturelles Erlebnis und so wurden Warenhäuser immer erfolgreicher.

Georg Wertheim war in Deutschland bekannt als der große Warenhaus-Pionier. 1876 eröffnete er in Stralsund sein erstes „kleines“ Kaufhaus. Durch das Wertheim in der Leipziger Straße setzte er jedoch später neue Maßstäbe und wurde damals in Reiseführern als Sehenswürdigkeit sogar mit dem Reichstag gleichgesetzt.

 

Öffnungszeiten

Mo: 10:00 Uhr
-
21:00 Uhr
Di: 10:00 Uhr
-
21:00 Uhr
Mi: 10:00 Uhr
-
21:00 Uhr
Do: 10:00 Uhr
-
21:00 Uhr
Fr: 10:00 Uhr
-
21:00 Uhr
Sa: 10:00 Uhr
-
21:00 Uhr
So:
-
Madame Tussauds

Madame Tussauds

Unter den Linden 74
10117 Berlin - Bezirk Mitte
 

MEISSEN Flagship-Store Berlin

Unter den Linden 39 b
10117 Berlin - Bezirk Mitte
Mercedes Benz Fashionweek

Mercedes Benz Fashionweek

Straße des 17. Juni am Brandenburger Tor
10117 Berlin - Bezirk Mitte
 

Mercedes-Benz Gallery

Unter den Linden 14
10117 Berlin
Museum für Kommunikation Berlin

Museum für Kommunikation Berlin

Leipziger Straße 16
10117 Berlin - Bezirk Mitte

Ein Museum der Zukunft

Das Museum für Kommunikation Berlin bringt Vergangenheit und Zukunft unter ein Dach: Mit der Dauerausstellung macht es die Herkunft, die Entwicklung und die Zukunftsperspektiven der Informationsgesellschaft erleb- und begreifbar. Attraktive Wechselausstellungen richten den Blick auf die unterschiedlichen Aspekte von Kommunikation.
Ein kommunikativer Ort

Das Museum für Kommunikation Berlin versteht sich als Ort der Begegnung, des Austauschs, der Unterhaltung, kurz der Kommunikation. Im Vordergrund stehen dabei der veränderte Umgang mit Zeichen, Codes und Medien und die daraus entstehenden Veränderungen im privaten wie im öffentlichen Leben. Dabei bietet das Museum auch eine klassische und umfangreiche Sammlung von historischen Objekten. In seiner Schatzkammer präsentiert das Museum kostbare Exponate, allen voran die blaue Mauritius. Mehr zur Geschichte und Architektur des Museums finden Sie auf den folgenden Seiten.

Museumsbesuche

ONO SPA

ONO SPA

Potsdamer Straße 3
10785 Berlin - Bezirk Mitte

Hoch über den Dächern der Stadt, läd das Mandala Ono Spa täglich von 11.30 bis 15 Uhr zum 45-minütigen Wohlfühlpaket ein, der Lunch ist inklusive. Express-Maniküre oder Kopf-Nacken-Massage bereiten Berlinerinnen und Berliner dann auf den Rest ihres Arbeitstages vor.
Der ONO SPA steht für Privatheit und Ästhetik und ermöglicht durch die Orientierung an den individuellen Bedürfnissen seiner Gäste nachhaltige Entspannung und Energie. Auf 600 m² mit Blick über Berlin wurde ein Reich für die Sinne geschaffen, eine Stätte des Wohlbefindens und der inneren Ruhe. Mit innovativem Ansatz richtet sich der ONO SPA an die Menschen, die mitten im Leben stehen, höchste Individualität und Privatheit schätzen und in kürzester Zeit ein Maximum an Erholung und Fitness erreichen möchten.

Unser Tipp: Der einzige Ort in Deutschland, an dem Sie eine Kenzoki-Gesichtsmassage (mit Ingwer- und Reisextrakten) bekommen können. Die Massagetechnik ist ein Mix aus asiatischen und kalifornischen Elementen.

 

Operncarreé

Französische Straße 39
10117 Mitte

Tiefgarage
Bezahlung in Bar oder Karte
140 Parkplätze

Mo-So              7:00-23:00 Uhr
45 Minuten      € 1,50
Tagespreis      € 20,00
     
Ausfahrt rund um die Uhr möglich

OSZ Bekleidung und Mode - Filiale II

OSZ Bekleidung und Mode - Filiale II

Albrechtstraße 27
10117 Berlin
Quatier 206

Quatier 206

Friedrichstrasse 71
10117 Berlin

Öffnungszeiten

Mo: 10:30 Uhr
-
19:30 Uhr
Di: 10:30 Uhr
-
19:30 Uhr
Mi: 10:30 Uhr
-
19:30 Uhr
Do: 10:30 Uhr
-
19:30 Uhr
Fr: 10:30 Uhr
-
19:30 Uhr
Sa: 10:00 Uhr
-
18:00 Uhr
So:
-
Restaurant Käfer

Restaurant Käfer

Platz der Republik 1
10557 Berlin - Bezirk Mitte

Als einziges Parlamentsgebäude weltweit beherbergt der Deutsche Bundestag ein öffentliches Restaurant, dessen gastronomische Leitung in unseren Händen liegt. Das Dachgartenrestaurant direkt neben der Glaskuppel bietet, begleitet von einem atemberaubenden Blick über die Stadt, moderne deutsche Küche ausschließlich mit frischen, regionalen Produkten und deutschen Weinen.

Sofitel Am Gendarmenmarkt Berlin

Sofitel Am Gendarmenmarkt Berlin

Charlottenstrasse 50-52
10117 Berlin

Das Sofitel Berlin Gendarmenmarkt empfängt Sie im Herzen der Hauptstadt. Unweit von Reichstag und Brandenburger Tor, nur 10 km von der Messe und den Flughäfen entfernt, ist unser Prestigehotel mit 92 Zimmern und 4 Konferenzräumen eine der elegantesten Adressen für private und geschäftliche Aufenthalte. Französische Sinnlichkeit und historischer Charme prägen auch unseren Spa-Bereich. Ein Highlight ist unser Frühstück - von den Medien als das Beste der Stadt ausgezeichnet.

 

Sony Center

Potsdamer Straße 6
10785 Berin

Tiefgarage

Höhenbegrenzung 2,00m

Mo - So                   24 Stunden

Stunde                    €2,50

Tagestarif                €20,00

Übernacht                €6,00

Kinotarif 3Stunden   €5,00

Monatstarif               €172,00

The Mandala Hotel Berlin

The Mandala Hotel Berlin

Potsdamer Strasse 3
10785 Berlin

Die Mandala Vision vom Wohnen:
Ungewöhnlich persönlich
In Fabriken werden große Stückzahlen hergestellt. Aus kleinen Manufakturen kommt das Besondere. The Mandala legt darum keinen Wert auf die Größe einer Hotelkette, sondern auf großartige Atmosphäre und Persönlichkeit bis ins Detail. Die Leitung durch Lutz Hesse und Christian Andresen macht dabei den Unterschied. Im The Mandala bringen beide ihre Erfahrungen aus internationaler Spitzenhotellerie ein.
Und setzen ihre Vision einer Beherbergungskultur um.
Dabei sind Respekt, Vertrauen und Partnerschaft nicht nur gegenüber Gästen selbstverständlich, sondern auch im internen Umgang miteinander.

The Regent Berlin

The Regent Berlin

Charlottenstrasse 49
10117 Berlin

The Regent Berlin - One of the Most Elegant Luxury Berlin Hotels
Deemed one of the best places to stay in the world by American magazine Condé Nast Traveler, The Regent Berlin hotel offers luxury and convenience in an ideal city centre location. Easily accessible from three local airports, this hotel in Berlin is minutes away from all the best shopping, art and music the city has to offer. Known for its personal service and classic elegance, The Regent Berlin offers world-class amenities including fitness facilities, spa services, business services and wireless Internet access in the lobby. Enjoy the five-star service and elegant atmosphere that distinguish the Regent from other luxury Berlin hotels.

The Ritz-Carlton Berlin

The Ritz-Carlton Berlin

Potsdamer Platz 3
10785 Berlin

Erleben Sie das The Ritz-Carlton, Berlin – ein unvergessliches 5-Sterne-Superior-Hotel, direkt am Potsdamer Platz gelegen und nur wenige Schritte von unzähligen Shopping- und Unterhaltungsmöglichkeiten entfernt. Das Luxushotel verfügt über einzigartige Räumlichkeiten und bietet einen anspruchsvollen Service. Als Gast unseres Hauses können Sie sich in der Ruhe und Abgeschiedenheit des La Prairie Boutique Spa verwöhnen lassen oder die französischen Spezialitäten der Brasserie Desbrosses genießen. Die großartigen Museen der Stadt, das Kulturforum mit der weltberühmten Philharmonie und ein aufregendes Nachtleben warten darauf, erobert zu werden.   

 

The Westin Grand Berlin

Friedrichstrasse 158-164
10117 Berlin

   
Mit unseren Spezial- und Paketangeboten Berlin entdecken
Mit innovativen Spezialangeboten macht das The Westin Grand Berlin Ihren Hauptstadtaufenthalt zu einem unvergesslichen Erlebnis. Ob Ausflüge zu den historischen und kulturellen Sehenswürdigkeiten Berlins, Theaterveranstaltungen der etwas anderen Art oder unvergessliche Konzerte mit Musikern und Dirigenten von Weltklasse - unsere Paketangebote sind Ihr Schlüssel zu den vielfältigen Attraktionen und Vorzügen Berlins.

Theater am Schiffbauerdamm

Theater am Schiffbauerdamm

Bertolt-Brecht-Platz 1
10117 Berlin - Bezirk Mitte
 

TheQ - Qualitime Shopping

Friedrichstraße 67-70
10117 Berlin
TIPI am Kanzleramt

TIPI am Kanzleramt

Große Querallee
10557 Berlin - Bezirk Mitte

Schon um die Jahrhundertwende amüsierten sich zwischen Kanzleramt und Haus der Kulturen der Welt Menschen. Das Theater wurde 2002 als Jubiläumszelt der Berliner Bar jeder Vernunft eröffnet. Unter dem aufregend geschwungenen Chapiteau ein festlicher Theaterraum, verbindet das Zelt einzigartiges Ambiente und spannende Unterhaltung mit exquisiter Gastronomie.

 

Traumstrand

Friedrich-List-Ufer 6
10557 Berlin - Bezirk Mitte
Tube STATION

Tube STATION

Friedrichstraße 180-184
10117 Berlin - Bezirk Mitte
 

Weihnachtsmarkt @ Sony Center

Potsdamer Straße 4
10785 Berlin
 

Weihnachtsmarkt am Potsdamer Platz

Potsdamer Platz
10117 Berlin
 

Wempe Berlin

Friedrichstraße 82
10117 Berlin
Winterwelt am Potsdamer Platz

Winterwelt am Potsdamer Platz

Potsdamer Platz
10785 Berlin

Tagestip

Haus Natur und Umwelt
Eine grüne Oase - mitten in der Großstadt.
THE STORY OF BERLIN
THE STORY OF BERLIN
1. Berliner DDR-Motorrad-Museum
Ausstellung des 1. Berliner DDR Motorrad-Museum
Deutsches Technikmuseum
Strassenverkehr
Gedenkstätte Berlin-Hohenschönhausen (Stasi-Gefängniss)
Inhaftiert in Hohenschönhausen
10:00 Uhr - Haus Natur und Umwelt
Eine grüne Oase - mitten in der Großstadt.
10:00 Uhr - THE STORY OF BERLIN
THE STORY OF BERLIN
11:00 Uhr - 1. Berliner DDR-Motorrad-Museum
Ausstellung des 1. Berliner DDR Motorrad-Museum
10:00 Uhr - Deutsches Technikmuseum
Strassenverkehr
09:00 Uhr - Gedenkstätte Berlin-Hohenschönhausen (Stasi-Gefängniss)
Inhaftiert in Hohenschönhausen

Berlin erleben

Bode-Museum
Skulpturensammlung im Bode-Museum
Stasi-Museum Berlin
Stasi-Museum Berlin
DDR Museum
DDR Museum

20. August 2017